Service Hotline
0800 7711 9911 Deutsche Hotline
00800 7711 9911 Internationale Hotline Internationale Hotline Internationale Hotline

Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
info@speakers-excellence.de Verfügbarkeit anfragen Profil als PDF herunterladen

Prof. Dr. Michael Hüther

„“

Prof. Dr. Michael Hüther, geboren am 24.04.1962 in Düsseldorf, absolvierte von 1982 bis 1987 sein Studium der Wirtschaftswissenschaften sowie der mittleren und neuen Geschichte an der Justus-Liebig-Universität Gießen. Nach Abschluss des Promotionsverfahrens wurde er 1991 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und 1995 Generalsekretär des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Im Jahr 1999 wechselte er als Chefvolkswirt zur DekaBank und wurde dort 2001 zum Bereichsleiter Volkswirtschaft und Kommunikation ernannt. Seit August 2001 ist er Honorar-professor an der EBS Business School in Oestrich-Winkel. Seit Juli 2004 hat er die Stelle des Direktors und Mitglied des Präsidiums beim Institut der deutschen Wirtschaft Köln inne. Er ist u.a. Mitglied im Vorstand der Atlantik-Brücke, im Verwaltungsrat des TÜV Rheinland Berlin Brandenburg Pfalz e.V., im Aufsichtsrat der Allianz Global Investors und im Kuratorium der Friedrich und Isabel Vogel-Stiftung. Außerdem ist er im Beirat für Fragen des gewerblichen Mittelstandes und der freien Berufe beim Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie und Berater der Kommission VI der Deutschen Bischofskonferenz. Von Oktober 2010 bis August 2012 war er Vorsitzender der Sachverständigenkommission zum Ersten Engagementbericht mit dem Schwerpunkt „Bürgerschaftliches Engagement von Unternehmen“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Seit März 2012 ist er Schatzmeister des Vereins „Deutschland – Land der Ideen“. Seit April 2013 ist er stellvertretender Vorsitzender der Sachverständigenkommission für den Zweiten Engagementbericht mit dem Schwerpunkt „Demografischer Wandel und bürgerschaftliches Engagement: Der Beitrag des Engagements zur lokalen Entwicklung“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
  • Finanzmärkte
  • Volkswirtschaftlicher Strukturwandel
  • Demographischer Wandel
  • ökonomische Entwicklung

 

 

Digitalisierung und die Auswirkungen auf das deutsche Geschäftsmodell

Mehr qualifizierte Zuwanderung, mehr Fachkräfte, mehr wirtschaftliche Dynamik

Unkonventionelle Geldpolitik: Kostet Draghi uns die Altersvorsorge?

Gerechtigkeit und Effizienz: Orientierungen für die Sozialpolitik

Ordnungspolitik im 21. Jahrhundert: Zwischen Regelbindung und Krisenmanagement

TTIP Transatlantische Freihandelszone: begründete Wohlstandserwartungen und geschürte Ängste“

Konvergenz und Währungsunion. Wie viel Industrie benötigt Europa?


 

URANIA Berlin, Verband deutscher Pfandbriefbanken, Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Bankenverband, Europäisches Parlament Brüssel, Katholische Akademie Berlin, aba Arbeitsgemeinschaft betrieblicher Altersversorgung, Zentralverband des Deutschen Handwerks, Internationaler Club La Redoute Bonn, Deutscher Industrie- und Handelskammertag, Verein Deutsche Ingenieure, Journalistenschule Köln, IMK der Hans-Böckler-Stiftung, Deutsche Bank, Deutsche Botschaft Rom, Humboldt-Viadrina-Governance Platform, berufundfamilie GmbH, Schmalenbach-Gesellschaft, Robert Bosch GmbH, Bundeszentrale für Politische Bildung, Karl Rahner Akademie Köln, Universität Graz, FIW Forschungsinstitut für Wirtschaftsverfassung und Wettbewerb, Industrie-Club Düsseldorf, RWTH Aachen, Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Dachverband der Fakultätentage der Ingenieurwissenschaften und Informatik an Universitäten, VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V., VCI Verband der Chemischen Industrie, Georg-August-Universität Göttingen, Konrad-Adenauer-Stiftung

  • 2009 Auszeichnung mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland durch den Bundespräsidenten
  • 2013 Auszeichnung „Preis für Soziale Marktwirtschaft“ des Wirtschaftspolitischen Clubs Deutschlands e.V., Berlin
  • Diverse Publikationen zur allgemeinen Wirtschaftspolitik, Finanzpolitik, Sozialpolitik und Wirtschaftsgeschichte.

Medien:

ARD, ZDF, N-TV, N24, RTL, WDR, MDR, NDR, BR, HR, Phoenix, Deutsche Welle, Günter Jauch, Maybritt Illner, Anne Will, Hart aber fair, Handelsblatt, Süddeutsche Zeitung, FAZ, Welt, Börsen-Zeitung, Wirtschaftswoche, Tagesspiegel, Rheinische Post, Münchner Merkur, Kölner Stadtanzeiger, Passauer Neue Presse, Bild-Zeitung, 

Die junge Nation. Deutschlands neue Rolle in Europa
Die junge Nation. Deutschlands neue Rolle in Europa

Murmann Verlag

» Produkt auf Amazon

Kategorie
Politik & Globalisierung
Honorare

Impulsvortrag: Auf Anfrage

Tagessatz: Auf Anfrage

Vortragssprachen
Deutsch Deutsch
Englisch Englisch
Videos