Ist Experte für Wirtschaft und Finanzwesen
Service Hotline
0800 7711 9911 Deutsche Hotline
00800 7711 9911 Internationale Hotline Internationale Hotline Internationale Hotline

Mo-Fr 09:00 - 18:00 Uhr
info@speakers-excellence.de Verfügbarkeit anfragen Profil als PDF herunterladen

Dr. Jürgen Pfister

„Wirtschaft und Finanzmärkte – fundiert, verständlich, unterhaltsam“

Jürgen Pfister war von 2003 bis 2013 Chefvolkswirt und Leiter Research der BayernLB in München. Von 1987 bis 2003 leitete er die volkswirtschaftliche Abteilung der Commerzbank in Frankfurt. Er arbeitete von 1980 bis 1986 im Stab des Sachverständigenrates zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Von dort wurde er 1986 für sechs Monate zum Federal Reserve Board in Washington, der US-Notenbank, delegiert. Sein Studium der Volkswirtschaftslehre absolvierte er an der Universität Kiel; während seiner Zeit als wissenschaftlicher Assistent an der Universität Paderborn erstellte er seine Dissertation zur Inflationstheorie. Jürgen Pfister wird als Referent für seine fundierte, verständliche und unterhaltsame Vortragsart sehr geschätzt. Er engagierte sich in zahlreichen Vereinigungen, unter anderem im Council of Management des European Money and Finance Forum (SUERF) 1994 bis 2013, von 2000 bis 2006 als Vizepräsident, im Conference Board European Council of Economists (2004 bis 2006 Co-Chairman), im Institute of International Finance (IIF), Washington (Principal Delegate der BayernLB), im Kuratorium des ifo Instituts, München, und des Bayerischen Finanzzentrums, München, als Sherpa der BayernLB in der Initiative Finanzstandort Deutschland (IFD), in der Finanzplatz München Initiative (FPMI). Jürgen Pfister war Mitleiter des Münchner Volkswirtekreises und organisierte die deutsche Delegation des jährlichen deutsch-französisch-italienisch-spanischen Chefvolkswirtetreffens.

Perspektiven für Wirtschaft und Finanzmärkte

  • Aufschwung in Deutschland aber anhaltende Schwäche im Euro-Raum
  • Niedriger Ölpreis und Euroabwertung helfen; geopolitische Risiken
  • Weltwirtschaft expandiert langsamer wegen Investitionsschwäche und struktureller Probleme großer Schwellenländer
  • Finanzmärkte im Zeichen sehr expansiver Geldpolitik; Gefahr von Vermögenspreisblasen

 

 

Vermögensanlage in Krisenzeiten

  • Die Finanzkrise und die Staatsschuldenkrise im Euro-Raum als Belastungsfaktoren
  • Die Antwort der Notenbanken – Nullzinspolitik, Wertpapierkäufe – ist nicht ohne Risiken
  • Diversifikation nach Währungen und Anlageklassen ist in Krisenzeiten noch wichtiger

 


Krise der Währungsunion, Euro-Rettung

  • Das politische Projekt „Euro“ soll um fast jeden Preis erhalten bleiben
  • Die Wahl zwischen Maastricht 2.0 und Vertiefung (Fiskalunion)
  • Gefährdete Balance zwischen gemeinsamer Entscheidung und gemeinsamer Haftung
  • Ein Austritt Griechenlands würde unkalkulierbare Risiken mit sich bringen

 


Niedrigzinspolitik der EZB, Inflation, Deflation, Preisstabilität

  • Die große Täuschung der EZB: 2% Inflation ist Preisstabilität
  • Sehr geringes Risiko einer Deflation im Euro-Raum
  • Die Niedrigzinspolitik kombiniert mit Anleihekäufen der Notenbank birgt langfristig hohe Risiken für die Finanzstabilität und die Preisstabilität.

 


  • Gothaer Versicherung
  • AKA Ausfuhrkreditanstalt
  • Sparkasse Chemnitz
  • Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg
  • Sparkasse Landsberg
  • Institut für Weltwirtschaft, Kiel
  • Ostdeutsche Landesbausparkasse
  • Handwerkskammer Oberschwaben
  • Rheinischer Sparkassen- und Giroverband
  • Sparkasse Allgäu
  • Sparkasse Altötting-Mühldorf
  • Sparkasse Arnsberg-Sundern
  • Sparkasse Dessau
  • Sparkasse Bad Neustadt a.d. Saale
Kategorie
Wirtschaft & Finanzen
Honorare

Impulsvortrag: Auf Anfrage

Tagessatz: Auf Anfrage

Vortragssprachen
Deutsch Deutsch
Englisch Englisch
Videos

Zusammenfassung der Seite:

<span style="font-size: 10pt; font-family: Arial, sans-serif;">Jürgen Pfister, Wirtschaft, Finanzen, Krise, Weltwirtschaft, Vermögen, Vermögensanlage, Euro, EU, Politik, Geldpolitik, Wirtschaft, Sport, Unternehmen, Themen, Kontakt, 2015, Jahr, Universität, Chefvolkswirt, Deutschland, Startseite, Frankfurt, Presse, München, Entwicklung, Referent, ESA, Institut, Brexit</span>